Skip to main content

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was ist das Ziel von schugi-MV?

Das Projekt schugi-MV wurde im Rahmen der Corona-Pandemie von der Landesregierung initiiert und soll das Infektionsgeschehen an Schulen in Mecklenburg-Vorpommern untersuchen, um aus den hieraus gewonnenen Erkenntnissen wesentliche Handlungsempfehlungen im Hinblick auf Hygienemaßnahmen abzuleiten.

Welche Schulen dürfen an der Studie teilnehmen?

Prinzipiell dürfen alle Schulen in Mecklenburg-Vorpommern an schugi-MV teilnehmen. Primär werden jedoch Schulen mit aufgetretenen Infektionsgeschehen besucht. Sofern wir freie Kapazitäten haben, besuchen wir gerne auch Schulen ohne Infektionsgeschehen.

Wenn Sie als Schulleitung Interesse an einem Besuch Ihrer Schule haben, melden Sie sich gerne über das Kontaktformular bei uns. Wir melden uns auf jeden Fall bei Ihnen zurück.

Wie werden die Schulen kontaktiert?

Anhand des Berichtes des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS) werden Schulen mit Infektionsgeschehen identifiziert. Anschließend kann der Besuch auf verschiedene Weise initiiert werden:

- Beauftragung durch das zuständige Gesundheitsamt und anschließende Kontaktaufnahme mit der Schule durch eine Mitarbeiterin des Instituts für Community Medicine der Universitätsmedizin Greifswald.

- Direkte Kontaktaufnahme mit der Schule durch eine Mitarbeiterin des Instituts für Community Medicine der Universitätsmedizin Greifswald.

- An einem Besuch interessierte Schulen können uns gerne über das Kontaktformular kontaktieren.

Während eines ersten Telefonats werden vorab Informationen vermittelt und ein Besuchstermin vereinbart. Anschließend erfolgt eine Terminbestätigung per E-Mail inkl. Zusendung eines Fragebogens.

Wie läuft der Schulbesuch vor Ort ab?

Der Besuch der Schule erfolgt durch zwei MitarbeiterInnen der Universitätsmedizin Rostock und dauert ungefähr 1 - 1,5 Stunden. Während des Schulbesuches erfolgt ein Gespräch mit der Schulleitung die exemplarische Besichtigung einzelner Räume, wie Klassenräume und Sanitärräume. Es werden nach Möglichkeit keine Räume während des Unterrichtes besucht, sodass der Schulalltag und Unterrichtsablauf nicht beeinträchtigt werden. Die jeweils aktuellen Hygienevorgaben für Schulen werden durch unsere MitarbeiterInnen jederzeit eingehalten.

Welche Daten werden bei dem Schulbesuch erhoben?

Für den Schulbesuch wurde ein mehrteiliges Begehungsprotokoll erstellt, das durch eine Fotodokumentation ergänzt wird. Es werden allgemeine Informationen zur Schule erfragt, wie die Anzahl der SchülerInnen und LehrerInnen sowie aktuell genutzte Räume, wie Aula, Bibliothek, Sporthalle etc. Weitere Fragen beziehen sich auf pandemiebedingte Anpassungen des Schulalltags, wie beispielsweise die Definition von Stammgruppen innerhalb der Schule, die Anpassung des Unterrichts und Regelungen zum Betreten des Schulgeländes.

Des Weiteren werden alle relevanten Informationen zum stattgehabten Infektionsgeschehen dokumentiert, die individuelle räumlich-bauliche Situation der Schule sowie die Planung und Umsetzung der Hygienekonzepte erfasst, wie beispielsweise Konzepte zur Wegeführung, Raumhygiene, Raumlüftung, Mindestabstandsregelung und Nutzung von Sanitärbereichen. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

Was passiert nach dem Schulbesuch?

Bereits während der Schulbesuches wird das Projektteam von schugi-MV ggf. Empfehlungen oder Ideen zur Umsetzung von Hygienekonzepten teilen. Das fertige Protokoll wird der Schule anschließend zeitnah zur Verfügung gestellt.

Die statistische Auswertung der gesammelten Informationen erfolgt pseudonymisiert und datenschutzkonform nach der Richtlinie der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Ergebnisse werden anschließend auf dem Webportal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es wird für die Öffentlichkeit zu keinem Zeitpunkt ersichtlich, welche Schule an der Studie teilgenommen hat. Die Daten werden gesammelt präsentiert.

Woher weiß ich, ob meine Schule bereits an der Studie teilgenommen hat?

Das Projektteam von schugi-MV darf keine Auskunft darüber geben, welche Schulen an dem Projekt teilnehmen. Wir bitten daher von Nachfragen zu einzelnen Schulen abzusehen. Bitte fragen Sie hierzu die jeweilige Schulleitung.

Wo finde ich die aktuellen Fallzahlen und Inzidenzen für Mecklenburg-Vorpommern?

Die aktuellen Fallzahlen und Inzidenzen für Mecklenburg-Vorpommern mit den jeweiligen Landkreisen sind auf den Seiten des Robert Koch-Institutes (RKI) zu finden. Hier finden Sie das COVID-19-Dashboard für Deutschland, COVID-19 Fallzahlen in Deutschland und weltweit, sowie den aktuellen Lage-/ Situationsbericht des RKI zu COVID-19

Des Weiteren finden Sie hier täglich Lageberichte zum Coronavirus des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS) mit detaillierten Informationen zu jedem Landkreis von Mecklenburg-Vorpommern, sowie Impfberichte.

Wo kann ich mich über das Infektionsgeschehen an Schulen informieren?

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS) informiert ebenfalls über Geschehen in Einrichtungen nach § 33 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) in Kitas und Schulen. Die täglich aktuellen Lageberichte sind hier zu finden.

Wo finde ich die aktuellen Regelungen zu Hygienevorschriften an Schulen in Mecklenburg-Vorpommern?

Die aktuellen verbindlichen Vorgaben zum Gesundheitsschutz für Schulen in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie auf der Website des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Woher stammen die Daten, welche auf dieser Website dargestellt werden?

Die Darstellungen auf dieser Website basieren neben den durch das Projekt schugi-MV erhobenen Informationen auf Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS) und Daten des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Was kann ich tun, wenn ich eine Frage habe, die hier nicht aufgeführt wird?

Falls Sie weitere Fragen haben oder uns etwas mitteilen möchten, füllen Sie gerne unser Kontaktformular aus. Wir werden uns zeitnah bei Ihnen zurückmelden.