Skip to main content

schugi-MV - Wissenschaftliche Begleitung der Schulöffnung unter Pandemiebedingungen in Mecklenburg-Vorpommern

 

 

Willkommen bei schugi-MV

Das Projekt schugi-MV wird von den beiden Universitätsmedizinen Greifswald und Rostock im Auftrag der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns durchgeführt. 

schugi-MV hat zum Ziel, das COVID-19 bedingte Infektionsgeschehen an Schulen zu untersuchen, dieses auf mögliche Infektionsmuster hin zu analysieren und hieraus Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebes unter Pandemiebedingungen empfehlen zu können.

Durch das Projekt soll neben der Möglichkeit, einen größtmöglichen Anteil des Unterrichts in Präsenzform durchzuführen, auch eine Planungssicherheit für LehrerInnen und Eltern unterstützt werden.

 

Aktuell läuft die zweite schugi-MV Umfrage zu den Themen Akzeptanz und Bedürfnisse im Hinblick auf Hygienemaßnahmen, Lernen und Lehren unter Pandemiebedingungen und Impfbereitschaft.

Wir freuen uns über möglichst viele Teilnehmer, die einen umfassenden Blick auf die momentane Situation in Schulen ermöglichen.

Die Links zur Umfrage finden Sie hier.

Beispielhafte Grafik zum Infektionsgeschehen an Schulen

Infektionsgeschehen an Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Darstellungen zum Infektionsgeschehen an Schulen - aktuell und im Verlauf.

Projektvorstellung

Hier erfahren Sie Näheres über die Ziele und Inhalte des Projektes schugi-MV.

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um schugi-MV.